ASR Stadtpokal FSV 1895 II vs. USC 0:4 (0:2)


USC zieht souverän in die Hauptrunde ein !!!

Nach den ersten beiden Misserfolgen in der SOL, hatte der USC heute eine ganz andere Aufgabe auf dem Programm zustehen, denn nach dem man in der letzten Saison im Pokalwettbewerb super abgeschnitten hatte, musste man sich dieses Jahr erst einmal über die Ausscheidungsrunde dafür qualifizieren.

Dazu war man gerüstet und war gewillt diese Hörde ohne große Komplikationen zu nehmen, doch ganz so einfach wurde es nun doch nicht, denn in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags, brachen Langfinger in das Auto eines Trainers ein.
Nach dem sie sich schon das Werkzeug einverleibten und somit schon mehr als genug Kapital unrechtmäßig angeeignet hatten, erblickten sie den wahren Schatz, der sich in dem Fahrzeug befand und entwendeten auch noch die darin befindliche Spielerkluft, nebst Spielerpässen des USC´s.

Sicherlich waren es ganz fanatische Fans unseres Vereins, die mehr als heiß waren, endlich in den Besitz eines Fanartikels ihres Lieblingsvereins zu kommen.

Jungs, bringt die Sachen zu unseren Trainingseinheiten vorbei und die Spieler unterschreiben noch die Trikots, dann könnt ihr noch viel mehr auf dem Schwarzmarkt dafür erzielen.

Am Besten, ihr geht damit dann in die Sendung „ Bares für Rares „, dann werdet ihr erstaunt sein, was man für ein USC – Trikot mit original Unterschrift erhalten kann!

Keine Angst Jungs das man Euch dabei auf die Spur kommen könnte, wir halten dicht und wenn, dann sind es doch sowie so nur 20 Sozialstunden in einem Tierheim, Ordner bei der Gameconvation oder bei der IAA (Internationale Automobil-Ausstellung ).

Man, man, man, was ist nur aus meinem damaligen Land geworden, wo ist es geblieben?

Gott sei Dank hatte unser Kleinfeld heute spielfrei und somit musste unsere Großfeldmannschaft nicht im Adamskostüm auflaufen.

Mit näher rückender Anstoßzeit, kristallisierte das nächste Problem heraus.

Hatte man gestern Abend noch 16 Spieler auf der Liste stehen, mussten davon noch zwei Spieler kurzfristig absagen und wir konnten diesmal wieder froh sein, dass wir wieder auf einige Spieler der Kleinfeldmannschaft zurück greifen konnten.

Nach dem die Trainer alles verdaut und sich das Personal zu gemühte geführt hatte, kam man zu folgender Startaufstellung:

TW: Holger [1]

Abwehr: Christian W. [8], Gregor [14], Hendrik [11], Dennis [17]

Mittelfeld: Lionel [7], Jonas [18] ( C ) ( 68. Christian S.[9]), Ben [6] (53. Martin[2]), Basti [13]

Sturm: Sven K.[16] und Kevin[10] ( C – ab 68. Minute )

Spieltelegramm:

0:1 Sven K. / 12. Minute / A – Lionel
0:2 Gregor / 41. Minute / A – Christian W.
0:3 Kevin / 62. Minute / A – Martin
0:4 Christian S. / 83. Minute / A – Martin

Zum Spiel

Um 11.30 Uhr begann das Pokalunternehmen und der USC war gleich von Beginn an konzentriert um seine neue Rolle der höherklassigen Mannschaft gerecht zu werden, immerhin kam man in der letzen Saison beim FSV II nicht über ein glückliches Unentschieden hinaus.

Diesmal sollte alles anders werden und man zeigte, dass man aus den Fehlern gelernt hatte.


Man machte Druck und zwang den Gegner zu vielen Abspielfehlern.

Dadurch erarbeiten sich unsere Jungs eine große Anzahl von Chancen, doch zunächst fanden sie im Torwart der Gastgeber ihren Meister.

Dennoch konnten wir in der 12. Minute endlich jubeln, denn ein Eckball. gefühlvoll in den Strafraum von Lionel gebracht, kam genau auf Sven und der versenkt die Pille zum 0:1 im Netz.
Der USC war völlig auf Kurs!

Die Gastgeber versuchten was entgegen zu setzen, doch eine wirkliche Chance sprang dabei nicht für sie raus.

Der USC hingegen erarbeitete sich weiter große bis sehr große Chancen, doch irgendwie schien das Tor der Gastgeber vernagelt zu sein.


Meisten rächt sich solch eine Chancenauswertung, doch heute sollte es nicht soweit kommen, denn in der 41. Minute bekommt Christian W. den Ball im rechten Mittelfeld, flankt den Ball super in den Strafraum und plötzlich war der Ball wieder im Netz.
Tja wer war es, fragend schaute man um sich und plötzlich entdeckte man, dass Gregor der Innenverteidiger vorne freudestrahlend jubelt.
Überrascht und den Augen nicht trauend, sah man sich die Szene im Ü-Wagen noch mehrmals in Zeitlupe an und tatsächlich war es Gregor, der den Ball per Kopf in die Maschen drückt und somit den USC einen großen Schritt in Richtung Hauptrunde brachte.

Kurz darauf war dann auch Halbzeit und die Jungs vom USC konnten sich in Ruhe das stille Wasser munden lassen.

Trotz der Dominanz unserer Jungs, musste man noch ein paar Worte zur Feinabstimmung verlieren, denn das 0:2 war für den Gastgeber mehr als ein schmeichelhaftes Halbzeitergebnis.

Und auf ging es zur nächsten Runde.

Der USC auch in Hälfte zwei gleich wieder das bessere Team und man erarbeitete sich weiter Chancen.

Der Spielaufbau sah sehr gut aus, doch mit der Verwertung hatte man weiter so seine Probleme.


Der FSV II reagierte nur und kam auch in dieser Hälfte nicht ins Spiel.
In der 53. Minute vollzog der USC seinen ersten Wechsel und für Ben betrat Martin das Feld.

Unsere Jungs weiter sehr bemüht und hatten das Spiel eigentlich völlig unter Kontrolle, dennoch kam der FSV II in der 60. Minute zu ihrer ersten Großchance in diesem Spiel, doch auch sie konnten sie nicht nutzen und verfehlten beim Abschluss das Tor nur knapp.


Danach spielten unsere Jungs weiter ihren Stiefel runter und in der 62. Minute dann ein Sahnepass von Martin aus dem zentralen Mittelfeld in die Schnittstelle auf Kevin, der den Ball in den Lauf bekommt und absolut abgezockt den Torwart der Gastgeber keine Chance lässt. 0:3 und der Sack war zugeschnürt !

Ein Zusammenprall unseres Kapitäns Jonas im Mittelfeld, beraubte uns diesen, der danach nun ausgewechselt werden musste.

Draußen hatte man nun mehrere Varianten zur Auswahl, einen nicht umgezogenen Francois, einen untrainierten Christian S. oder spielt man den Rest der Zeit in Unterzahl.
Nach hitziger Diskussion im Trainerstab, entschied man sich am Ende für Christian S, der dann in der 68. Minute auf´s Feld ging.


Als der Ball schon wieder rollte, gab es betretende Gesichter am Spielfeldrand.

Da sich unter den geklauten Utensilien des USC´s auch der Rechenschieber befand, mussten die Trainer die verbleibende Restspielzeit für Christians S. Einsatz im Kopf errechnen und man kam dabei auf 12 Minuten.

Da es aber erst die 68. Minute war, betrug die Restspielzeit nun 22 Minuten.
Das erweckte ein flaues Gefühl im Magen.

Tja, mit Matheabi oder Rechenschieber wäre das nicht passiert, also rückt den wieder raus !

Als dann Christian S. erstmals seinen Astralkörper zwischen Ball und Gegner schob, machte sich draußen langsam Erleichterung breit.



Der USC immer weiter am Drücker und erarbeitete sich eine große Menge an Chancen, schluderte aber im Abschluss mit der Verwertung.

Dem FSV fehlte es an Biss und man war sehr weit vom Anschlusstreffer entfernt.



In der 82. Minute, holt Martin noch mal Einen raus und spielt erneut einen mustergültigen Pass, diesmal auf Christian S..
Der läuft in den Strafraum und zieht auf´s kurze Eck ab.
Der TW erneut geschlagen und somit stand es 0:4 für den USC.

Die beiden Wechsler und die 4 mitgereisten Gäste skandierten,“ wir fahren nach Berlin “, ein bisschen früh denke ich, aber man weiß ja nie!

Die Partie endete mit dem klaren und nie gefährdeten Sieg vom USC und hätte sogar auch deutlich höher ausfallen können.

Der USC kann also doch noch siegen und zieht mehr als verdient in die 1. Runde des Stadtpokals ein.


Fazit:

Eine deutliche Leistungssteigerung speziell im Mittelfeld, wo zwar auch nicht immer alles klappte, doch diesmal war man bemüht den Ball schnell laufen zu lassen.

Im Abschluss, also im verwerten von Torchancen, müssen wir dringend zulegen.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Auftritt, wobei ich mich nochmal im Namen der Mannschaft bei den vielen Kleinfeldern die uns heute unterstützt haben bedanken muss !!!!!

So nun müssen nur noch beide Teams ( KF und GF – Mannschaft ) diesen Erfolg mit in die Ligen nehmen, dann war der Tag, der so beschissen begann, am Ende noch ein Gelungener!

In diesem Sinne, noch ein schönes WE !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.