7. Sptg. SOL USC vs. G. Olvenstedt II 5:1 ( 3:1 )

USC erhöht sein Punktekonto und erobert sich vorerst den 3. Tabellenplatz zurück !

Ja nach der Länderspielpause war es heute wieder soweit, so dass der 7. Spieltag auf dem Programm stand.
Hierzu kamen die Jungs der Zweiten aus Olvenstedt und wollten alles daran setzen ihre Negativserie zu beenden.
Die Jungs vom USC nutzten die zwei Wochen nach dem letzten Heimspiel und setzten sogar auf zwei Nachttrainingseinheiten auf dem Nebenplätzen des Heinz-Krügel-Gedächtnis-Stadions.
Tja, hätte der Club auch mal machen sollen, dann hätten sie heute vielleicht nicht so geloost !

Unsere Jungs vom USC nutzten die Zeit und studierten dabei Spielzüge, Umschaltspiel und Torabschlüsse ein.
Ob das was geholfen hat, sollte die heutige Partie zeigen.
Personell musste man beim USC heute nicht jammern, denn die Besetzung war seit langem nicht mehr so gut wie heute, somit war das Thema wenigstens heute mal vom Tisch.

Ja also alles sehr gute Vorzeichen, um ein super Spiel zu absolvieren.
Nach dem der Verantwortliche für heute Nächtelang die verschiedensten Aufstellungen durch gespielt hatte, kam er heute zu Folgender:

Torwart: Holger (1)
Abwehrt: Manni (2), Konstantin (5), Hendrik (11), Eric (19)
Mittelfeld: Tim (7) [57. Patza (14)], Philipp (3) [ 46. Daniel (15)], Jonas (6), Francois (18)
Sturm: Kevin (10), Dawood (16)[57. Christian (17)]

Spieltelegramm:
1:0 Jonas / 15. Minute / A – Dawood
2:0 Eigentor / 22. Minute / A – Tim
2:1 Olven. II / 37. Minute
3:1 Philipp / 44. Minute / A – Francois
4:1 Francois / 76. Minute / A – Kevin
5:1 Christian / 90. Minute / A – Kevin

Zum Spiel:

Der USC übernahm mit dem Anpfiff der Partie gleich das Zepter und versuchte sofort den Gegner unter Druck zu bringen.
Der befand sich noch in der Orientierungsphase und konnte nur reagieren.
Wir erspielten uns dann auch gleich Chancen, doch durch noch zu ungenaue Zuspiele, entschärften wir einige gute Chancen selbst.


Dennoch schien man den Eindruck zu gewinnen, dass unsere Jungs zeigen wollten, das man im Augenblick nicht um sonst im oberen Drittel der Ligatabelle steht.
Nach dem die Anfangsminuten verstrichen waren, mischte plötzlich auch der Gast mit.
Mit langen Pässen auf ihr 2-3 schnellen Offensiven, stellten sie unsere Abwehr vor einige Probleme.
Doch auch sie konnten zunächst keinen Nutzen daraus schlagen.
So erreichte Stoppuhr die Minute 15.

Wieder ein Angriff von uns, die Abwehr der Gäste bekommt den Ball nicht aus dem Gefahrenherd bugsiert, so dass der Ball bei Dawood am 16 er landet.
Dawood war beim Nachttraining dabei und schießt den Ball nicht einfach unbedacht wieder in den Strafraum, nein sondern legt ihn flach zurück auf Jonas. ( Dafür erhält Dawood erst mal einen Eintrag ins Trainerhandbuch und natürlich auch die Not 1 !)
Jonas erhält also diesen überlegten Pass und lässt sich nicht Lumpen, denn er zieht aus 22 Meter einfach mal ab, trifft den Ball super, der sein Ziel im rechten oberen Eck findet.
Großer Jubel beim USC und erstaunt über diesen Schuss von Jonas, der sich für seinen Mut selbst belohnt.
Der USC also völlig auf Kurs und es ist selbstverständlich das auch er für diese Ausführung eine sehr positive Bewertung im Trainerhandbuch erhält.


Die Gäste aus Olvenstedt nun leicht angeschlagen, musste diesen Nackenschlag erst mal verdauen und der USC wollte die Gunst der Stunde nutzen.
Man versuchte den Spielaufbau über unsere schnellen Außen durchzuführen, schränkte sich dabei aber selbst ein, da man zum großen Teil nur über die rechte Seite spielte und war somit leichter ausrechenbar.

Dennoch gelang es Tim immer wieder sich auf seiner Seite durchzusetzen und brachte den Ball gefährlich in den Strafraum.
Da dort sehr großgewachsene Abwehrspieler der Gäste lauerten, hatten die Jungs aus Olvenstedt meistens die Lufthoheit, somit kamen wir mit hohen Flanken nicht so gut durch.
In der 22. Minute ist es erneut Tim der sich auf seiner Seite durchsetzen konnte, in den Strafraum ging und diesmal den Pass flach zu Kevin spielte.
Das Zuspiel wollte ein Abwehrspieler der Gäste mit aller Macht verhindern und verwandelt dabei sehr unglücklich den Ball im eigenem Netz.

Sehr traurig für ihn, doch für uns stand es nun 2:0.

Sicherlich waren die Gäste sehr geknickt darüber, doch es half ja nun nichts und sie spielten fortan noch besser hinten heraus.
Ja es mag nicht Jedermanns Sache sein, das man mit den langen Bällen auf die schnellen Spitzen spielt, doch einen Schönheitspreis gab es heute für Olvenstedt nicht zu verteilen, sondern nur 3 Punkte und davon waren die Gäste bei dem Spielstand sehr weit weg.


Unsere Jungs hatten plötzlich eine Phase, wo man durch sehr ungenaue Zuspiele den Gegner wieder ins Boot holte.

In der 30. Minute war es soweit und ein Stürmer der Gäste konnte sich nach einem langen Zuspiel läuferisch gegen unsere Verteidigung durchsetzen und war plötzlich allein vor unserem Tor.
Holger verkürzte rechtzeitig den Weg zum Tor, pflückte den Ball von des Gegners Fuß und bewahrte uns somit noch vor dem Gegentreffer.
Der Gast verkaufte sich in dieser Phase super, denn in der 33. Minute, kam nach einer sehr genauen Flanke der Gäste in unserem Strafraum, ein Gästestürmer frei zum Schuss und erneut war es Holger, der mit seiner Parade uns vor dem Anschlusstreffer bewahrte.

35. Minute, wieder eine ähnliche Aktion, diesmal verfehlten die Gäste nur knapp unseren Kasten.

Irgendwie lag der Gegentreffer in der Luft und in der 37. Minute sollten sich die Gäste dann doch noch belohnen.
Wieder war ein langer Pass der auschlaggebende Punkt, der wieder super auf die Spitze des Gästestürmers gespielt wurde und diesmal hatte Holger das Nachsehen.
Die Jungs aus Olvenstedt belohnten sich für Ihre Leistungssteigerung und verkürzten auf 2:1.

Nun mussten unsere Jungs erst mal diesen Schock verdauen und die Gäste versuchten nachzulegen.
Gott sei Dank war ihnen das nicht vergönnt und wir konnten auch mal ab und zu wieder kleiner Akzente setzen, doch da die Bälle immer wieder hoch in des Gegners Strafraum gespielt wurden, war es für sie ein leichtes unsere Bemühungen ein jähes Ende zu setzen.

Kurz vor der Pause, dann mal eine andere Alternative als immer nur hoch rein.

In der 44. Minute setzte sich Francois ein weiteres Mal super auf seiner linken Seite durch, spielt nun mal einen scharfen flachen Ball in den Strafraum.
Da rauscht auf einmal Philipp in den Strafraum, kommt an den Ball und haut ihn ins kurze Eck in die Maschen. Das Trainerbuch füllte sich und der USC wieder mit zweit Toren vorn.
Kurz danach war dann auch Pause, bei einer gemütlichen Flasche Bier und ein, zwei Korn, ließ man die erste Halbzeit Revue passieren.
Da Philipp wieder übertrieb und kurz vor der 2. Halbzeit schon lallte, mussten wir wechseln und für ihn kam nun Daniel ins Spiel.
( Bevor jetzt die EU auch noch den Alk verbietet, gebe ich zu, dass die Spieler beim USC in der Halbzeitpause keinen Alkohol erhalten, aber Konsumenten von Glimmstängel schneller eingewechselt werden !!! )

Die zweite Halbzeit begann und unsere Jungs schienen wieder daran zu arbeiten das Spiel unter Kontrolle zu bekommen.

Die Jungs aus Olvenstedt hielten gut dagegen.

Dennoch konnten unsere Jungs immer mal wieder durchbrechen, doch zunächst sollte kein weiterer Treffer fallen.
In der Spielweise konnte man erkennen das unsere Jungs nun darauf bedacht waren, flexibler zu agieren in dem man nun beide Seiten regelmäßig bediente.

Das machte unsere Angriffe unberechenbarer und somit stellten wir die Gegner nun vor größere Probleme in der Abwehrarbeit.
In der 57. Minute wechselte der USC erneut gleich zwei Mal.
Der angeschlagene Tim und der erschöpfte Dawood erhielten ihre verdiente Pause und dafür kamen nun Patza und Christian ins Spiel.

Beide fügten sich gleich nahtlos ein und der USC war weiter darauf bedacht den Sack nun endlich zu zumachen.
Doch unsere Gäste hielten immer noch sehr gut mit, zwar hatte man das in den Griff bekommen, dass sie uns nicht mehr überlaufen, doch wenn sie sich mal gut durchspielten, waren auch sie kreuzgefährlich.

Dennoch waren die Angriffe der Heimmannschaft druckvoller und gefährlicher.
Oftmals war es nun unser Stürmer Kevin, der sich immer mehr zum rechts außen anbot und somit die gefährlichen Flanken in den Strafraum schlug.
So auch in der 76. Minute, wo er erneut auf der rechten Seite sich super durch setzte, eine super Flanke auf Francois im Strafraum brachte und er dann den Ball direkt aufs Tor hämmerte.
Der Ball landete zuerst am Innenpfosten bevor er das Netz zum wackeln brachte.
Super und nun führte der USC mit 4:1.


Das Aufbäumen der Gäste brachte nichts mehr ein und der USC war noch nicht ganz satt.
In der 90. Minute konnte der USC noch einmal jubeln, denn Kevin, der zeigte was für Fassetten noch in ihm schlummern, machte sich wieder auf seiner heutigen Lieblingsposition auf dem Weg, lässt wieder seine Gegenspieler stehen und bringt, trotz seiner defekten Fußballschuhe, eine Mustergültige Flanke in den Strafraum , die Christian per Kopf im Netz unterbringen konnte.
Danach beendete der Schiedsrichter die Partie und der USC konnte sich über weitere 3 Punkte freuen.

Fazit:
Super Jungs, zum großen Teil eine sehr gute Partie von Euch und somit verdiente weitere Punkte im Sack.
Die Aufgabe war heute nicht ganz so einfach, da Olvenstedt sehr gut mitgehalten hat und sich nicht wie der Tabellenletzte präsentierte.
Nach dem Spiel durften auch die Kronkorken in der USC – Kabine knallen, denn Hut ab, wann hat der USC schon mal solch geilen Saisonstart in der höchsten Magdeburger Spielklasse hingelegt und das darf man auch mal begießen.

Ich hoffe das sich Alle am Montag wieder von dem Umtrunk erholt haben und wieder Aufnahmebereit sind, denn es gibt noch viel zu tun!
Nächste Woche schlägt der Tabellenführer bei uns auf und das wird der erste Prüfstein sein.

Also feiert noch ein wenig und genießt das Wochenende !

In diesem Sinne !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.