10. Sptg. USC vs. SV Beyendorf 4:1 (0:0)

on

Nach einer sehr schwerfälligen 1. Halbzeit, sammelt am Ende der USC die nächsten Punkte ein!

Eine Woche nach dem einer unserer liebsten Schiedsrichter durch seine sehr unglückliche Leistung, die Tabelle der SOL mal ein wenig auf den Kopf gestellt hat, traf der USC heute auf den SV Beyendorf.
Zu dieser Partie kam sogar ein Schiedsrichterbeobachter, schade leider eine ganze Woche zu spät, aber was nicht ist kann ja noch werden.
Der USC hatte erhebliche Ausfälle durch Krankheit, Verletzungen, oder aber auch durch Heimfahrten von Studenten zu beklagen und man hatte große Sorge die Mannschaft überhaupt spielfähig zu bekommen.
Dank, das beim KF schon die Hinserie gelaufen ist und sie sich schon in der Winterpause befinden, konnten wir auf einige Spieler von dort zurückgreifen.
So kam man zu folgender Aufstellung:

Torwart: Holger (1)
Abwehr: Eric (19), Konstantin (5), Hendrik (11), Julian (2) [ 77. Hatim (4)]
Mittelfeld: Tobi (14) [ 75. Basti (13)], Daniel (15) [ 68. Micha (20)], Torsten (6), Philipp (3)
Sturm: Dawood ( 16) und Kevin (10)

Spieltelegramm:
1:0 Philipp / 60. Minute / A – Kevin
2:0 Kevin / 62. Minute / A – Tobi
3:0 Kevin / 70. Minute / A – Dawood
4:0 Julian / 76. Minute / A – Dawood
4:1 SV B / 78. Minute

Kurz zum Spiel:

Nach dem der USC einen furiosen Start hingelegt hatte und schon nach 20 Sekunden sich die erste Chance erarbeitete, dachte man schon daran, dass man die Partie völlig in den Griff bekommen würde und diesmal nicht bis zur letzten Minute um den Sieg bangen müsse.

Tja denkste, denn nach dem der SV Beyendorf die Anfangsminuten unbeschadet überstanden hatte, mischten sie plötzlich kräftig mit und brachten uns teilweise in sehr große Schwierigkeiten.
Das tat unserer Spielweise nicht gut, denn unsere Angriffsbemühungen, waren viel zu Überhastet, unzählige Zuspiele viel zu ungenau und hatte man sich doch mal irgendwie durchgemogelt, dann waren unsere Abschlüsse viel zu ungefährlich um den Gast in Gefahr zu bringen.
Im Gegenzug waren die Angriffe der Gäste immer Kreuzgefährlich.

Die Gäste in der ersten Hälfte näher am Führungstor als unsere Jungs.

Man muss auch ganz ehrlich zugeben, beim Halbzeitpfiff konnten wir froh sein, das der Gast nicht mit einer Führung in die Pause ging.

Somit hatte der USC in der Pause Redebedarf.

Mit Beginn der zweiten Hälfte sah es für die Spielweise des USC´s schon etwas besser aus, dennoch war man noch nicht so spielerisch auf der Höhe, wie man es in dem Spiel gegen Preussen und einigen Spielen zuvor war.

Immer wieder war man nicht mit aller Konzentration beim Spiel und hatte so den einen oder anderen gefährlichen Fehlpass dabei, der uns beinahe Kopf und Kragen kostete.
So Mitte der zweiten Hälfte gewannen wir langsam Oberwasser.

In der 60. Minute tanzt Kevin in der Hälfte des Gastes einige seiner Gegenspieler aus, wird aber dabei viel zu weit nach links raus gedrängt, kommt aber noch dazu den Ball in den Strafraum auf den langem Pfosten zu bringen.
Dort lauerte unser Kopfballungeheuer Philipp, der den Ball per Kopf auf das Tor bringt.
Der Keeper der Gäste war völlig überrascht, konnte den Ball noch mit der Hand berühren, doch der Ball hatte so viel Pfeffer, so dass er am Ende doch im Netz landete. (1:0 für unser Jungs )

Die Gäste nun etwas angeschlagen und das wollten unsere Jungs ausnutzen.
Ein Angriff von Tobi der sich durchsetzen konnte und in den Strafraum eindrang, wurde dort unsanft von den Beinen geholt und dem Schiedsrichter blieb keinen andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen.
Den fälligen Strafstoß in der 62. Minute, führte Kevin aus und der alte Fuchs ließ sich das nicht nehmen und erhöhte kurzer Hand auf 2:0.

Ja innerhalb von 120 Sekunden, stellt der USC die Weichen auf Sieg.
Nun bekam man die nötige Sicherheit und spielte viel gelassener seine Angriffe aus.

In der 70. Minute, zelebrierten Torsten und Dawood einen top Angriff.
Nach mehreren Doppelpässen geht Dawood in den Strafraum, fummelt dort ein Spieler nach dem Andern aus und war mit fairen Mittel nicht vom Ball zu trennen.
Draußen standen den USC – Trainer schon die Harre zu Berge, da er den Ball einfach nicht abspielen wollte.
Die Fans beruhigten den Trainer vom USC und meinten, man muss die Jugend einfach mal machen lassen.
So griff man bei den Gästen nach den letzten Strohhalm und trennte ihn halt mit einem Foulspiel vom Ball.
Logische Konsequenz, erneut ein Strafstoß für uns und erneut ist es Kevin der dazu antrat.
Auch diesmal war er der Sieger und erhöhte kurz um auf 3:0.

Nun hielt es selbst den angeschlagenen Julian nicht mehr hinten, spielt mit Dawood sehr gut zusammen und zieht dann letztendlich aus 20 Meter ab.
Der Ball schlug im oberen Bereich am langem Innenpfosten und dann im Tor ein. ( 76. Minute 4:0 )

Somit schien es so als würde der Sack zu sein, doch weit gefehlt, denn eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr, ließ die Gäste in der 78. Minute auf 4:1 verkürzen.

In der restlichen Spielzeit konnte keine der beiden Mannschaften noch zählbare Erfolge verzeichnen, so dass es am Ende 4:1 für den USC hieß.

Fazit:

Auch diesmal brauchten wir sehr lange um ins Spiel zu finden.
Vielleicht lag es auch an der neuen Kluft, da man unbedingt den Namen des Sponsors rausbekommen wollte und das entpuppte sich bei angezogenem Trikot als sehr schwierig.
Gott sei Dank, das man es dann doch irgendwie rausbekommen hatte und sich danach auf das Spiel konzentrieren konnte.
In der ersten Hälfte hatte wir relativ viel Glück, das der Gast seinen Chancen nicht nutzten konnte, sonst hätte auch die Partie ins Auge gehen können.
Mitte der zweiten Halbzeit lief es dann für uns besser und wir konnten uns mit diesem Sieg in der Spitzengruppe halten und das ist sehr gut Jungs.

Die Schiedsrichter am heutigem Tag waren sehr gut, so etwas wünscht man sich jedes Wochenende, doch wer weiß woran es liegen mag, das die Unterschiede manchmal so groß sind.

In diesem Sinne, noch schönes WE.

PS.:
Ach ja, in der nächsten Woche wird es auf unserer Internetseite keinen Spielbericht geben, da ich als Berichterstatter am nächsten WE aus privaten Gründen ausfalle.
Aber vielleicht gibt es ja einen Spieler, der dafür in die Bresche springen wird, man weiß ja nie !!!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.