17. Sptg. SOL Aufbau Empor Ost vs. USC 3:4 (3:2)

on

Arschknappe Kiste, mit ein wenig Glück, doch der USC fährt am Ende den zweiten Sieg in der Rückserie ein!

 

oder wie Konfuzius zu sagen pflegte:

Du müssen immer ein Tor mehr schießen als der Gegner, dann Du verlassen immer als Sieger das Feld !

 

Ja schon wieder ist eine harte Arbeitswoche um, gut nicht für alle 🙂 und ein weiterer Punktspieltag in der SOL stand auf dem Programm.

Kinder seit dem diese Regierung an der Macht ist, vergeht die Zeit wie im Fluge, denn eigentlich war man noch mit der Aufarbeitung des letzten Punktspieltags beschäftigt, wo man den Platzherren verhalf, trotz ihrer schlechten Leistung die 3 Punkte zu behalten.

Aber heute sollte alles anders werden, denn unter der Woche haben sich die beiden USC-Trainer in einer Videokonferenz kurzgeschlossen und hatten die Wochenendziele klar definiert, die heute nur noch umgesetzt werden mussten.

Das KF hatte heute Morgen in Pechau das Ziel, trotz anfänglicher Schwierigkeiten schon klar erfüllt, nun musste nur noch das GF nachziehen.

Bei der Ansprache vom USC-Trainer in der Kabine, wurde er belächelt, als er erwähnte, dass der USC von der Papierform her der klare Favorit in dieser Partie ist, ob er recht behalten würden, sollte sich noch zeigen.

Der USC brachte 13 Spieler mit an den Gübser Weg und man kam zu folgender Aufstellung:

TW: Holger

Abwehr: Andy (61. Christian), Jonas, Philipp (C), Eric

Mittelfeld: Dawood, Felix, Daniel ( 46. Ahmed), Francois

Sturm: Julian und Kevin

 

Spieltelegramm:

1:0        AEO / 6. Minute

1:1       Kevin / 31. Minute / A – Felix

1:2       Kevin / 34. Minute / A – Julian

2:2        AEO /36 . Minute

2:3        AEO / 40. Minute

3:3        Julian / 47. Minute

3:4        Kevin / 56.Minute / A – Ahmed

 

Zum Spiel

Ja, es war heute schon ein echt geiles Fußballwetter und man schien es auf dem Platz auch zu genießen.

Die Heimmannschaft war mit dem Anpfiff schon voll auf Temperatur und versuchten gleich gute Akzente zu setzen.

Unsere Jungs schienen in dieser Phase sich eher Gedanke darum zu machen, wer am Schnellsten die meisten Pigmente erhascht und sich somit das Geld fürs Solarium spart.

Kurz um, unsere Jungs noch nicht richtig bei der Sache und ließen sich erst mal das Spiel der Gastgeber aufdrängen.

Diese erspielten sich dadurch die ersten Chancen und brauchten auch nicht lange auf den Lohn ihrer Mühen warten.

Bedingt durch unser halbherziges Auftreten besonders in der Rückwärtsbewegung, konnte sich AEO spielendleicht durch unsere Hälfte spielen und plötzlich stand der AEO-Stürmer allein vor unserem Tor.

Diesmal machte unsere TW alles richtig, verkürzte den Winkel, machte die kurze Ecke zu und der AEO-Stürmer haut den Ball ins lange Eck.

6.Minute

Ja toller Start unserer Jungs und der recht frühe Gegentreffer trug nicht unbedingt zur Sicherheit unseres Spiels bei.

Es schlichen sich weitere viele kleine Fehler ein, die besonders in unserer Abwehr dazu beitrugen, dass AEO näher am 2. Tor war, als wir an dem Ausgleichstreffer.

Da wir auch heute erneut mit einer neuen Innenverteidigung starten mussten, gab es einige Szenen, die den Trainer vom USC die Haare zu Berge stehen ließen.

So führte eine viel zu kurze Kopfballrückgabe unserer Jungs zum TW, zu einer 100 % igen Chance für AEO.

Wieder konnte dadurch ein AEO-Spieler allein auf unser Tor zulaufen, unser TW eilte aus seinem Kasten und der Heber des AEO-Spielers landete Gott sei Dank über den Kasten.

Eine weitere Chance für AEO ergab sich durch ein weiteres Missverständnis unserer Abwehr mit unserem TW.

Da man sich nicht sicher war ob unser TW den Ball bekommen würde, fummelte man im eigenem Strafraum den Gegenspieler aus und konnte mit Glück oder aber auch Können den Ball aus dem Gefahrenherd buchzieren.

Ja es waren schon Momente dabei, die nichts für Herzpatienten waren.

Nach etwas mehr als 20 Minuten, spielten auch wir endlich mit und haben diesen Schwächemoment nur mit einem Gegentor überstanden.

In der 25. Minute wird Kevin super mit einem langem Pass von Eric bedient und Kevin ist schneller als die gesamte AEO-Abwehr, geht auf das Tor zu und fand im AEO – TW seinen Meister, noch !

Aber so langsam schien der alte Dieselmotor des USC´s ins Laufen zu kommen und wir spielten gut mit.

Eine weitere gute Chance für uns gab es in der 28. Minute, wo Daniel den Ball von rechts flach und scharf im den Strafraum brachte und Kevin nur eine halbe Nummer in der Schuhgröße fehlte um den Ball über die Linie zu drücken.

Die nächsten knapp 10 Minuten sollten zeigen, wie nah manchmal Freud und Leid sind.

In der 31. Minute, spielt Felix einen super Pass in die Schnittstelle und damit Kevin im Strafraum auf den Fuß.

Hatte der AEO-TW vorhin noch Kevin den Schneid abgekauft, so hatte er nun das Nachsehen, denn Kevin haut die Pille ins lange Eck.

Das war unseren Jungs noch nicht genug, denn schließlich ist man nicht zum Gübser Weg gekommen um Sprit zu verfahren und somit den Freitägigen schulfreien Demonstranten weiteren Zündstoff zu liefern, sondern man wollte mit 3 Punkte an die Diesdorfer Str. zurückkehren.

Gesagt, getan, Julian, der mittlerweile auf die linke Verteidiger Position zurückkehren musste, setzt aus unserer Hälfte zu einem mit ganz viel Übersicht gespielten langen Pass an, der genau in den Lauf von Kevin kommt.

Kevin, profitiert nun von den unzähligen Japanern bei den Trainingseinheiten, legt den 3. Gang ein, läuft allen davon und trifft nun wieder auf den AEO – TW.

Tja auch diesmal ist Kevin Sieger und dreht die Partie mit seinem Treffer.

5 Groupies skandieren Kevin, Kevin, Kevin,- Groupies halt, doch unsere Ultras bringen es wieder auf den Punkt und stimmen die UHSK – Hymne an.

34.Minute !

Nun waren unsere Jungs auf Kurs und vergessen waren eigentlich die ersten 20 Minuten.

Leider war noch nicht Schluss und die Gastgeber legten noch mal eine Schippe auf.

Ein Foulspiel von uns in der 36. Minute zentral ca. 35 Meter von unserem Tor entfernt, sollte nicht ohne Folgen bleiben.

Der Spieler von AEO nimmt Maß und verwandelt direkt mit einem sehenswerten Schuß zum Ausgleich.

 

Nun roch wieder AEO Lunte und in der 40. Minute unterschätzte unsere Verteidigung einen langen Ball, konnte den Gegner also in unserem Strafraum nicht intensiv genug stören und der netzte kurz vor der Halbzeit zum 3:2 für die Platzherren ein.

 

Ja was willste dazu sagen, da verschlägt es nicht nur den 5 Groupies die Sprache.

 

Der USC, wechselte in der Pause aus und für Daniel kam Ahmed, der das Mittelfeld nun etwas beleben sollte.

 

Auf ging es in die letzten 45 Minuten im Monat März anno 2019!

Unsere Jungs starteten mit gehörig Wut im Bauch und versuchten die Platzherren sofort unter Druck zu bringen, was uns auch sehr gut gelang.

 

Nach einer Ecke in der 47.Minute von Francois, die von AEO zunächst geklärt werden konnte, landete der Ball auf Julians Fuß, der sofort wieder knochentrocken abzieht!

Genau wie die zwei Spiele zuvor netzt er auch diesmal mit seinen Fernschuß ein und beschert uns somit wieder den Ausgleich.

 

Die Groupies, die vorhin noch alles für Kevin gegeben hätten, waren nun plötzlich von Julian hin und hergerissen.

Ich sag doch, Groupies sind wie ein Wetterfähnchen ! 🙂

 

Das Spiel wurde nun ausgeglichener und es ging hin und her.

In der 56. Minute wurde Ahmed kurz hinter der Mittellinie in der Hälfte von AEO gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für uns.

Ahmed nimmt sich den Ball und führt den Freistoß sofort aus.

AEO dadurch noch nicht ganz bei der Sache und der Ball landet bei ….Kevin, der sich in einem harten Zweikampf gegen seinen Gegenspieler durchsetzen kann und dann mit seinem Tor den USC für den Moment wieder auf die Siegerstraße bringt.

 

Die Ultras vom USC waren wieder voll in ihrem Element und kosteten den Moment der Führung in vollen Zügen aus, war man doch in den letzten Wochen nicht allzu verwöhnt wurden von ihrem Lieblingsverein.

 

In der 61. Minute wechselte der USC erneut aus, Andy verließ den Platz und dafür kam nun Christian ins Spiel.

 

AEO, die bis jetzt eine ähnliche Rückserienbilanz wie der USC vorweisen konnten, waren nicht gewillt auch heute wieder die Punkte abzugeben und versuchten noch mal alles.

 

Unsere Abwehr wurde somit noch mal auf eine harte Bewährungsprobe gestellt und bei manchen Aktionen standen wir auch ein wenig mit dem Glück im Bunde oder es kam uns die Abschlussschwäche von AEO zu Gute.

So hatten wir in der 79. Minuten Glück, wo wir einfach den Ball nicht aus unserem Strafraum schlagen konnten und ein AEO-Spieler freistehend den Ball an die Lattenoberkannte nagelte.

 

In der 82. Minute befanden wir uns in einer ähnlichen Situation, da ging der Ball ins Grundlinienaus und die Hausherren bekamen einen Eckball zugesprochen.

Während der Ausführung dieser Ecke, foult unser TW einen AEO-Spieler und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf dem 11 Meterpunkt zu zeigen.

Der Schütze, der den fälligen Strafstoß ausführte, hatte gestern bestimmt beim FCM zugesehen.

Er wollte es zu gut machen und knallt den Ball ans Latteneck, gut für uns.

 

Im Gegenzug, hatten wir eine Großchance durch Kevin, der setzt sich wieder super gegen seine Gegenspieler durch, geht wieder auf den AEO-TW zu und diesmal sieht er im Augenwinkel Felix allein im Strafraum stehen ( oder war es die Kiste, die er in Gedanken schon leerte für Felix erstes Tor ), spielt zu ihm ab doch leider in den Rücken von Felix.

Felix bekommt durch die Rückenlage keinen richtigen Schuss mehr hin und die Chance war vorbei.

 

Kurz darauf war Schluss und der USC konnte mal wieder das Gefühl genießen, als Sieger den Platz verlassen zu können.

 

Fazit:

Es war nicht alles Gold was glänzte und besonders die ersten 20 Minuten waren schlimm.

 

Danach habt Ihr Euch gut ins Spiel gekämpft und habt Euch auf Grund, dass Ihr nach zweimaligen Rückstand nicht den Kopf in Sand gesteckt habt diesen Dreier verdient.

 

Ehrlicher Weise muss man auch klar sagen, dass wir uns auch nicht hätten beschweren können, wenn es am Ende nur zu einem Punkt gereicht hätte.

Doch irgendwann gleicht sich alles aus, denn im Hinspiel hatten wir die besseren Karten und am Ende war AEO der Nutznießer.

 

In diesem Sinnen, noch ein schönes WE !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.